Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

26. Aug 2015 10

Jaguar F-PACE setzt hohe Standards bei Handling und Fahrkomfort

Dank vom Jaguar F-TYPE abgeleiteter Fahrwerkssysteme und des anspruchsvollen Testprogramms wartet der kommende Jaguar F-PACE mit einem für ein Fahrzeug seiner Klasse betont dynamischen Handling auf. Ein Performance-SUV für Menschen, die Spaß am Fahren haben.
Die Kombination aus Agilität und ausgewogenem Abrollkomfort wird Fahrer wie Mitfahrer des neuen Jaguar F-PACE begeistern. Sei es auf kurvenreichen Pässen, geschwungenen Landstraßen oder bei hohen Geschwindigkeiten auf Autobahnen – der F-PACE reagiert präzise, verzögerungsfrei und ausgewogen auf alle Gaspedal- und Lenkeingaben.
„Wir haben keine Kompromisse gemacht: Der neue F-PACE sollte ein ‚echter’ Jaguar sein; mit der identischen Fahrwerks-DNA aller anderen Modelle. Wir haben das Fahrwerk unter allen denkbaren Bedingungen bis an die Grenzen getestet. Als Ergebnis lässt sich der neue F-PACE zugleich sehr forsch wie auch komfortabel fahren. Schon in dem Moment, in dem man ins Fahrzeug eingestiegen ist, wird deutlich: Das ist ein Aufenthaltsort zum Wohlfühlen.“
Mike Cross, Jaguar Chefingenieur, Vehicle Integrity
Die modular aufgebaute Aluminium-Leichtbau-Architektur von Jaguar Land Rover kommt auch dem neuen F-PACE zugute. Folge: Hohe Präzision bei zugleich ungeschmälerten Komforteigenschaften – Tugenden, die den ersten Performance-SUV der Marke Jaguar von Wettbewerbern abheben. Der F-PACE zieht vollen Nutzen aus der Steifigkeit der Aluminium-Plattform, einer Vorderachse mit Aluminium-Doppelquerlenkern und einer Aluminium-Integral-Hinterachse. Sauber abgestimmt, verhilft das Fahrwerk dem neuen Jaguar zu einem agilen Einlenkverhalten; zugleich bringen Schlaglöcher, Bodenwellen oder Wölbungen schlechter Straßen den Aufbau nicht aus der Balance.
Die elektromechanische Servolenkung (EPAS) erweist sich auch im neuen F-PACE als Meisterstück in punkto Lenkkomfort und -präzision. Der Weg zwischen Lenkrad und Reifen wurde so optimiert, dass die Lenkung schon beim kleinsten Impuls reagiert und darüber eine direkte Verbindung zwischen Fahrer und Straße entsteht. In Kombination mit dem zunächst für den Sportwagen F-TYPE entwickelten Torque Vectoring System und dem Torque-on- demand-Allradantrieb ist der F-PACE unter allen Wetterbedingungen und auf allen denkbaren Oberflächen schnell und sicher unterwegs.
Um die Entwicklungs- und Testfahrten noch effizienter zu gestalten, wurden die subjektiven Eindrücke der Fahrwerkstechniker in die Programme des CAE-Teams (Computer Aided Engineering) eingegeben und mit den dort gewonnenen Erkenntnissen abgeglichen. Vorteil dieser Arbeitsteilung: Die Simulationen werden noch aussagekräftiger, die realen Prototypen immer besser – sprich seriennäher.

Zusatzinformation:

  • Der Jaguar F-PACE feiert seine Weltpremiere auf der kommenden IAA in Frankfurt im September
  • Der F-PACE ist der jüngste Jaguar auf Basis der modularen Aluminium-Leichtbau-Architektur und läuft im Werk Solihull vom Band
  • Der erste Performance-SUV der Marke rollt im Frühjahr 2016 zu den Jaguar Vertragspartnern
Quelle: Jaguar Land Rover Austria GmbH
top 1
als bedenklich melden
Kommentare

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Salzburger Rallye Club legendswinter-classic.de Edelweiss Classic bergfruehling-classic.de Salz und Oel www.roadstertouren.at Ennstal Classic Rossfeld Rennen
Goeller Classic www.mx5.events Ebreichsdorf Classic hannersbergrennen.at team-neger.at Gaisberg Rennen 1000km.at - Club Ventielspiel Wachau Eisenstrasse Classic
thermen-classic.at Planai Classic Moedling Classic Höllental Classic Ebreichsdorf Classic Wachau Eisenstrasse Classic Edelweiss Classic Ennstal Classic