Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

15. Sep 2015 41

Spektakulärer Weltrekord: Jaguar F-PACE fährt zur Weltpremiere einen Looping

Jaguars erster Familiensportwagen hat am Vortag seiner globalen Messepremiere auf der IAA bei einem 360 Grad-Looping erfolgreich der Schwerkraft getrotzt.
Bei der Fahrt durch eine auf der Galopprennbahn Frankfurt- Niederrad aufgebaute 19 Meter hohe Spezialkonstruktion saß Profi-Stuntfahrer Terry Grant am Steuer des zum Großteil aus Aluminium gefertigten Modells. Dank vom Sportwagen Jaguar F-TYPE abgeleiteter Fahrwerks- und Sicherheitssysteme bewältigte der Brite den Looping ohne Probleme und öffnete damit offiziell die weltweiten Bestelllisten für den ersten Performance Crossover in der Jaguar Unternehmensgeschichte. Bei der Fahrt durch den großen Kreisel waren er und sein Jaguar g-Kräften von 6,5 ausgesetzt – eine höhere Belastung als Space Shuttle-Piloten im Weltraum.
Berufsstuntfahrer Terry Grant hatte sich zwei Monate lang in einem intensiven Training auf den großen Augenblick vorbereitet. Monatelange Planungen mit Jaguar Verantwortlichen waren vorausgegangen, um sicherzustellen, dass Auto und Fahrer dieses nie zuvor durchgeführte Spektakel unbeschadet überstehen würden. Ein Team von Experten, darunter Strukturingenieure, Mathematiker und Sicherheitsexperten errechneten Parameter wie die genaue Zielgeschwindigkeit des F-PACE, die Abmessungen der Anlage sowie die genauen Radien und Anfahrwinkel.
„Die Fahrt per Auto durch den weltweit größten Looping war ein Höhepunkt meiner Karriere. Die hochsteife Aluminium- Struktur des Jaguar F-PACE und sein hohes Leistungs-Potenzial gaben mir das nötige Vertrauen, um diese Fahrt anzugehen. Ich freue mich, dass ich den Guinness Weltrekord zurück nach Großbritannien geholt habe und hoffe, dass dies der optimale Startschuss war für Jaguar und die morgen beginnende IAA.”
Terry Grant nach dem erfolgreichen Weltrekordversuch
Terry Grant

Terry Grant

„Der F-PACE ist ein schnelles und charismatisches Familienauto mit hohem Spaßfaktor. Den weltweit größten Looping durchzuführen war die perfekte Herausforderung für seine
Enthüllung. Der F-PACE steckt voller technischer Innovationen.“
Fiona Pargeter, Global PR Communications Director, Jaguar Land Rover

Über Terry Grant

Terry Grant gilt als einer der größten Stuntfahrer aller Zeiten und hält eine Vielzahl von Weltrekorden in unterschiedlichen Disziplinen auf zwei und vier Rädern. Terry hat in seiner Karriere an einigen der weltweit prestigeträchtigsten Events teilgenommen – darunter am Race of Champions in Paris oder beim World Rallyecross.

Über den Jaguar F-PACE

Der F-PACE ist Jaguars erster Performance Crossover und Familiensportwagen. Seine hochfeste und gewichtsoptimierte Aluminium-Leichtbau-Architektur liefert ein Maximum an Agilität, hochwertigem Finish und Effizienz. Das kraftvolle Design bietet zugleich einen hohen Alltagsnutzen und dank Allradantrieb ein erweitertes Einsatzspektrum. Das führende
InControl Touch Pro Infotainment System sorgt dafür, dass die Insassen eines F-PACE immer „connected” sind. Mit Ingenium-Diesel-Motor emittiert der F-PACE nur 129 g/km CO2.

Das für den Stunt in Frankfurt-Niederrad eingesetzte Modell mit dem 180 PS starken Selbstzünder ist das leichteste und effizienteste Modell innerhalb der F-PACE-Palette.
„Der Jaguar F-PACE ist ein Crossover mit der Seele eines Sportwagens. Bei diesem Modell gingen wir anders vor als gewohnt: Wir nahmen einen Jaguar Sportwagen als Basis und machten ihn familienfreundlich. Der F-PACE bietet reichlich Performance, aber zugleich auch Platz für fünf Personen und deren Gepäck. Dies ist ein Auto für Menschen, die das Autofahren, gutes Design und neue Technologien lieben. Kurz gesagt: Der ultimative praktische Sportwagen.”
Ian Callum, Jaguar Design Direktor
Jaguar bietet den neuen F-PACE in folgenden Ausstattungsversionen an: F-PACE Pure, F- PACE Prestige, F-PACE Portfolio, F-PACE R-Sport, F-PACE S.

Das Motorenangebot reicht vom 180 PS starken 2,0 Liter Diesel mit Schaltgetriebe und Heckantrieb (optional mit Automatik und AWD) über den 300 PS starkem 3.0 Liter V6 Diesel bis zu den 340 und 380 PS starken Modellen mit Supercharged V6-Benziner. Alle ab Werk mit Allradantrieb und Achtstufen-Automatik.
Der im neuen F-PACE eingesetzte Allradantrieb mit Torque-on-demand-Funktion ist das bis dato am höchsten entwickelte AWD-System für einen Jaguar. Mit dem ursprünglich für den F-TYPE AWD entwickelten System Intelligent Driveline Dynamics (IDD) fährt sich der F-PACE unter normalen Bedingungen wie ein Hecktriebler. Über ein kompaktes Verteilergetriebe mit Öl-gekühlter Lamellenkupplung kann binnen 165 Millisekunden von 100-Prozent-Heckantrieb auf eine 50:50-Drehmomentverteilung umgestellt werden.
Der Jaguar F-PACE startet zu Preisen ab 44.850,- Euro. Schon die Einstiegsversion steht auf 18 Zoll großen Leichtmetallfelgen und leuchtet die Straße mit Halogen-Scheinwerfern plus Halogen-Tagfahrlicht und senorgesteuertem Fahrlicht aus. Dank der im Verhältnis 40:20:40 klappbaren Rückbank und Verzurrösen im Kofferraum lässt sich der hintere Raum des F-PACE zudem sehr flexibel nutzen.

Jaguar führt den F-PACE im Frühjahr 2016 in Europa ein; die Produktion des neuen Performance Crossovers erfolgt im Werk Solihull.
Quelle: Jaguar Land Rover Austria
top 4
als bedenklich melden
Kommentare

lancia79
15. Sep 2015

Da war doch schon mal was mit Looping und Guinness Weltrekord:

https://www.youtube.com/watch?v=jVS4ts1A-ao

http://www.hotwheels.com/en-us/videos/double-loop-dare-live-x-games.html


lg Martin

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Salz und Oel Edelweiss Classic legendswinter-classic.de Rossfeld Rennen Goeller Classic team-neger.at 1000km.at - Club Ventielspiel bergfruehling-classic.de
Moedling Classic Höllental Classic Planai Classic Ennstal Classic thermen-classic.at hannersbergrennen.at www.mx5.events Salzburger Rallye Club
www.roadstertouren.at Ebreichsdorf Classic Gaisberg Rennen Wachau Eisenstrasse Classic Moedling Classic team-neger.at Rossfeld Rennen Planai Classic