Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

29. Jul 2016 10

Racecar-Trophy: Ein Traumtag im Ennstal

Für die Teilnehmer der Racecar-Trophy standen heute die anspruchsvollen Prüfungen auf der Tauplitzalm und am Flugfeld Niederöblarn am Programm.
Und gleich bei der ersten Auffahrt auf die Tauplitzalm-Straße erwischte es die Favoriten: Florian und Marlene Kunz mussten nach ihrer bravourösen Leistung am Red Bull Ring ihren Morgan Threewheeler abstellen. Ein defektes Kupplungs-Drucklager machte eine Weiterfahrt unmöglich. Das Serviceteam versucht derzeit, den Wagen für den morgigen Stadt-Grand-Prix in Gröbming wieder flott zu bekommen.

Auf der Tauplitzalm kassierte Josef Matzelberger im Formel Austro Vau die wenigsten Strafpunkte der Epoche I (Monoposto-Rennwagen bis 1983). Die Epoche II ging klar an Josef Panis im Mercedes 300 SL. In der Epoche III konnte Hans van Dijk im BMW 2002 die wenigsten Strafpunkte verzeichnen.

Das Flugfeld Niederöblarn war erneut der Anziehungspunkt der Zuseher. Zahlreiche Fans des „alten Blechs“ fanden sich ein, um die Darbietungen der Lenkradakrobaten mit gebührendem Applaus zu huldigen. In der Epoche I zeigte erneut Josef Matzelberger, dass der Sieg nur über ihn führen wird. In der Epoche II meldete sich nach seiner Pleite am Red Bull Ring die Rennlegende Dieter Quester eindrucksvoll zurück, während in der Epoche III Franz Brachinger (Volvo 123 GT) der Konkurrenz keine Chance ließ.

Am morgigen Samstag steht das Grande Finale der Racecar-Trophy an. Beim Bergsprint Moosheim wird sich entscheiden, wer vor den abertausenden Zusehern beim Stadt-Grand-Prix in Gröbming die heiß begehrte Trophäe sein Eigen nennen darf.
Dieter Quester fand am zweiten Tag zu seiner alten Form zurück.

Dieter Quester fand am zweiten Tag zu seiner alten Form zurück.

Josef Panis in seinem bildschönen Mercedes 300 SL beim Erklimmen der Tauplitzalm.

Josef Panis in seinem bildschönen Mercedes 300 SL beim Erklimmen der Tauplitzalm.

David gegen Goliath: Am Flugfeld Niederöblarn kämpften die V8-Boliden gegen leichtfüßige Rennwagen.

David gegen Goliath: Am Flugfeld Niederöblarn kämpften die V8-Boliden gegen leichtfüßige Rennwagen.

Bella Machina: Die Alfa Barchetta mit Franz Klappacher am Steuer.

Bella Machina: Die Alfa Barchetta mit Franz Klappacher am Steuer.

Text: Ennstal Classic
Bilder: © Ennstal Classic/GEPA/Harald Steiner
top 1
als bedenklich melden
Kommentare

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Moedling Classic Wachau Eisenstrasse Classic Salzburger Rallye Club Ennstal Classic Rossfeld Rennen Gaisberg Rennen Höllental Classic hannersbergrennen.at
Planai Classic www.mx5.events Goeller Classic Salz und Oel www.roadstertouren.at bergfruehling-classic.de Edelweiss Classic thermen-classic.at
legendswinter-classic.de 1000km.at - Club Ventielspiel team-neger.at Ebreichsdorf Classic Gaisberg Rennen bergfruehling-classic.de thermen-classic.at Goeller Classic