Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

01. Aug 2016 10

Ennstal-Classic Interview mit Mark Webber: „Ich bringe meine Family!“

Der frühere Formel 1- und nunmehrige Porsche-Werkspilot Mark Webber spricht über seinen Wechsel in die Langstrecken-WM – zur Ennstal-Classic möchte er künftig Freunde und Familie bringen….
Wie ist es dir bei der Ennstal-Classic ergangen?

Heute war es wunderschön, auch gestern im Regen war es gut – ich bräuchte nur ein bisschen mehr Bier. Nein, im Ernst: Es ist wunderbar. 

Du bist jetzt drei Jahre in der WEC – wie würdest du den Unterschied zur Formel 1 beschreiben?

Zu allererst sind die Rennen in der Langstrecken-Weltmeisterschaft sehr lang – aber das wissen wir alle. Nur: In der heutigen Formel 1 kannst du nicht pushen, du musst die Reifen schonen und Sprit sparen. In der WEC ist das anders – da kannst du Vollgas fahren, was für die Piloten großartig ist. Das wäre das Positive. Dafür musst du in der Formel 1 nicht mit den Backmarkers, mit dem ‚Verkehr‘ umgehen. Ich liebe die Formel 1 – aber ich bin jetzt 40 und kann nicht mehr Formel 1 fahren und daher muss ich die nächstgrößte Kategorie fahren, und das ist eben die WEC.

Kannst du den ‚Verkehr‘, das Überholen der Backmakers, der kleineren Klassen auf dem Simulator üben? 

Nein, das ist unmöglich, das ist so hart – das kannst du nicht simulieren.

Sich das Auto mit anderen Piloten teilen war sicher auch eine neue Erfahrung für dich…

Ja, ich musste den Langstreckensport erst verstehen lernen. Da hat Porsche einen großartigen Job geleistet, denn es ist für einen Formel 1-Fahrer zunächst alles andere als einfach, den Langstreckensport zu verstehen. Aber ich habe diese Herausforderung gerne angenommen und hatte auch viel Freude dabei – und ich bin von Jahr zu Jahr besser geworden. Im ersten Jahr fuhr ich okay, aber 2015 und heuer bin ich richtig schnell unterwegs, vor allem auch in Le Mans habe ich richtig Gas geben, also muss ich sagen: Der Wechsel in die WEC war wirklich gut für mich.
 
Wirst du im nächsten Jahr zur Ennstal-Classic zurückkehren?

Ich bin nicht sicher, ob es im nächsten Jahr möglich sein wird – ich hoffe es. Sicher aber im Jahr darauf. Es ist ein fantastischer Event, ich möchte ihn mit meinem Vater, mit meiner Frau oder mit einigen Freunden bestreiten – vielleicht brauche ich dazu noch mehr Autos aus dem Porsche Museum. Die Leute hier sind so freundlich, die Landschaft ist einfach hinreißend, die Berge sind unglaublich. Es ist sehr viel Emotion hier bei der En
top 1
als bedenklich melden
Kommentare

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Rossfeld Rennen Salz und Oel Salzburger Rallye Club thermen-classic.at Wachau Eisenstrasse Classic team-neger.at Edelweiss Classic Ennstal Classic
Goeller Classic Moedling Classic Planai Classic Gaisberg Rennen www.roadstertouren.at legendswinter-classic.de 1000km.at - Club Ventielspiel bergfruehling-classic.de
hannersbergrennen.at www.mx5.events Ebreichsdorf Classic Höllental Classic legendswinter-classic.de Ennstal Classic Salz und Oel www.roadstertouren.at