Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

15. Feb 2018 40

Porsche liefert Klassiker-Teile aus dem 3-D-Drucker

Porsche wird künftig seltene Teile für ältere Fahrzeuge aus dem 3-D-Drucker liefern. Das Sortiment von Porsche Classic umfasst rund 52 000 Artikel. Üblicherweise werden die Ersatzteile für Klassiker der Marke mit den Originalwerkzeugen nachgefertigt. Für nur begrenzt nachgefragte Produkte ist der Aufwand mit neuen Werkzeugen jedoch zu unwirtschaftlich.
  Aus dem 3-D-Drucker: Innenspiegelfuß für den Porsche 911 Speedster.  Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

Aus dem 3-D-Drucker: Innenspiegelfuß für den Porsche 911 Speedster. Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

Ein Beispiel für die Produktion kleinerer Stückzahlen ist der Ausrückhebel für die Kupplung des Porsche 959, der nicht mehr verfügbar ist. Das Bauteil aus Grauguss unterliegt sehr hohen qualitativen Anforderungen, wird aber – nicht zuletzt aufgrund der mit nur 292 Stück geringen Produktionszahl des Supersportwagens – selten benötigt.
Als Fertigungsverfahren kam nur das selektive Laserschmelzen in Frage. Für den Ausrückhebel wird pulverförmiger Werkzeugstahl computergesteuert in einer weniger als 0,1 Millimeter dünnen Schicht auf eine Bearbeitungsplatte aufgetragen. Ein energiereicher Lichtstrahl schmilzt das Pulver an den gewünschten Stellen unter einer Schutzgasatmosphäre zu einer Stahlschicht. So entsteht Schicht für Schicht das komplette dreidimensionale Bauteil. Sowohl die Druckprüfung mit einer Belastung von knapp drei Tonnen als auch die Praxistests mit Einbau in ein Versuchsfahrzeug und ausgiebigen Fahrversuchen bestätigen die einwandfreie Qualität und Funktion.
Aus dem 3-D-Drucker: Tankdeckeldichtung für den Porsche 959.  Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

Aus dem 3-D-Drucker: Tankdeckeldichtung für den Porsche 959. Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

Aufgrund der durchweg positiven Erfahrungen fertigt Porsche aktuell acht weitere Teile im 3-D-Druck. Es handelt sich um Stahl- und Leichtmetallteile sowie Komponenten aus Kunststoff. Alle Teile erfüllen mindestens die Qualitätsanforderungen des ursprünglichen Produktionszeitraums; in der Regel sie sogar noch darüber hinaus.
Porsche Classic prüft derzeit für weitere 20 Bauteile, ob sich für deren Fertigung der 3-D-Druck eignet.
Text: ampnet/jri
top 4
als bedenklich melden
Kommentare

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
www.mx5.events Goeller Classic legendswinter-classic.de bergfruehling-classic.de Ennstal Classic Gaisberg Rennen Rossfeld Rennen 1000km.at - Club Ventielspiel
Salz und Oel Edelweiss Classic hannersbergrennen.at thermen-classic.at Planai Classic Wachau Eisenstrasse Classic Moedling Classic www.roadstertouren.at
Höllental Classic Salzburger Rallye Club team-neger.at Ebreichsdorf Classic Rossfeld Rennen 1000km.at - Club Ventielspiel bergfruehling-classic.de legendswinter-classic.de